×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 969

35. Göttinger Miniturnier 2014 mU11f

35. Göttinger Miniturnier 2014

Spielbericht der u11

WE ARE CITY,

WE ARE BASKET,

WE ARE BERLIN, 

CITY BASKET BERLIN!

Mit diesem Schlachtruf trafen unsere Auswahl aus den Teams u10 und u11 am Freitag in Göttingen ein. Hier war jetzt erst einmal der Aufbau der Betten (Schlafsäcke, Isomatten) in der uns zugeteilten Turnhalle angesagt. Die mitgereisten Fans sorgten während dessen für ein tolles Abendessen und ausreichend Getränke, bevor es dann endgültig in die Betten ging.
Die erste Nacht in der Halle war eher unruhig, was u.a. durch spät angereiste Teams und der deutlichen Aufregung der Kinder entstanden ist. So verwundert es wohl kaum, das die meisten Kinder bereits um 5 Uhr hell wach waren und nicht mehr zum weiterschlafen animiert werden konnten.
Der Samstag startete für unsere u11 mit etwas Frühsport und für die u10 mit einer Teambesprechung, bevor alle Kinder zum Frühstück gingen. Jetzt hieß es für beide Teams erst einmal Abschied nehmen, da die u10 leider in einer anderen Halle spielte als die u11.
Im ersten Spiel des Turniers gegen unseren Gastgeber (BG74 Göttingen) musste sich unsere u11 knapp geschlagen geben. Dafür konnten sie sich in ihrem zweiten Gruppenspiel deutlich gegen die Dresden Titans durchsetzen. Damit wurden sie Gruppenzweiter und hatten Ihr erstes Überkreuzspiel noch am Samstag gegen Ratiopharm Ulm. Hierzu kamen dann auch die Spieler der u10 zum anfeuern hinzu. Nach einem anfänglichem Spiel auf Augenhöhe musste sich die u11 am Ende der stark spielenden Ulmer geschlagen geben. Somit blieb für Sonntag nur noch die Spiele um die Platzierung vier bis sechs. Der Abend wurde mit guter Stimmung, Pizza und gemütlichem Beisammensein an unserer Schlafhalle abgeschlossen.
Am Sonntag hieß es dann früh aufstehen, da alle Koffer wieder gepackt werden mussten und das Frühstück bereits um 7 Uhr auf dem Plan stand. Während das Gepäck von den mitgereisten Eltern schon mal in die Autos verladen wurde, machten sich beide Teams wieder auf den Weg in die Spielhallen. Das erste Spiel des Tages, gegen Rist Wedel, war hart umkämpft und absolut ebenbürtig. Am Ende fehlte einfach das nötige Quäntchen Glück, so dass Rist Wedel uns knapp geschlagen hat. Auch das letzte Spiel, noch einmal gegen BG74 Göttingen, konnten wir nicht für uns entscheiden. Damit blieb ein erfolgreicher Platz 6, auf einem der größten Miniturniere Europas, in der schwersten Leistungsklasse der u11.
Das letzte Spiel der u10 stand noch aus, somit war es selbstverständlich, dass die u11 zum anfeuern und motivieren antrat. Dieses wirklich knappe Spiel konnte in dem Fall Hannover in der letzten Minute für sich entscheiden.
Damit war das Turnier für uns beendet und es blieb nur noch ein gemeinsames, schnelles Essen und die Rückfahrt nach Berlin!

Allen Teilnehmern und fleißigen Helfern ein herzliches Dankeschön und bis zum nächsten Jahr!


Für die u11 traten an:


Jahrgang 2003:Jamil, Berkant, Jasper, Heinrich


Jahrgang 2004: Philipp, Eray, Manuel, Mirhan, Phillip


Coach: Michael Lotz

Was in 2014 in Göttingen so auf und neben dem Platz abging seht ihr hier:

    

    

    

    

    

    

    

    




Suchen